venerdì 14 agosto 2015

Impressionen

5 Tage Pfälzer Wald Urlaub mit den Kindern -
und viel Hilfe meiner Eltern  

schön war's 





















und demnächst dann weiter in den Süden
(kein Text weil müde)



sabato 8 agosto 2015

Kind zurück

Heute morgen machten wir uns auf, Silencia vom Zeltlager abzuholen. Ilfiglio lehnte dankend ab und beschloss zu Hause zu bleiben - was angesichts der Temperaturen, die dann auf dem Platz herrschten, vermutlich eine schlaue Idee war, also zogen miomarito, Tertia und ich los.

Den Zeltplatz kannten wir noch nicht, ilfiglio war vor zwei Jahren auf einem anderen gewesen, via des dörflichen Elternfunks wussten wir inzwischen, dass es kein "richtiger" Zeltplatz ist, sondern nur eine Wiese, dass es nur Plumps-Klos und keine Duschen, sondern nur ein Waschzelt gab und dass alle Eltern gespannt waren, in welchen Zustand wir die Kinder antreffen würden ;-)

Angetroffen haben wir dann eine sehr, sehr müde, aber glückliche Silencia, die Dank täglich mehrere Bäder in der Donau auch recht sauber aussah ;-) Die Nächte waren wie zu erwarten eher kurz gewesen, allerdings gab es zusätzlich in 5 von 7 Nächte Überfälle (zwei eingeplante von ehemaligen CVJMlern, und drei uneingeplante von benachbarten Zeltlagern, so dass selbst die Betreuer einen äußerst erschöpften Eindruck machten).



Zeltplatz



Donau




Donau



Abschluss mit Luftballons 

Das Zeltlager stand unter dem Motto Zeitmaschine, dementsprechend wurden Spiele gemacht und das Essen zubereitet, es gab tägliche Bibelarbeit und eine Gottsdienst-Werkstatt (CVJM!), aber auch  hitzebedingt sehr, sehr viel Schwimmen und Schlauchbootfahren in der Donau, Möderspiele, Bastelaktionen, Blechbläser als Wecker am Morgen (große Teile des dörflichen Posaunenchors sind auch im CVJM), Klo- und Waschzelt-Dienste, Wespen- und Schnakenstiche, Lagerfeuer, Stockbrot und Nachtwachen. Zeltlager eben ;-)

Nächstes Jahr  auf jeden Fall wieder, sagt Silencia :-)

Wir (also die Kinder und ich) machen uns morgen, nachdem ich noch ein Familien-Fotoshooting zu absolvieren habe, auf zu meinen Eltern bzw. auf zum Turm - noch mehr Lagerfeuer, dreckige Kinder, aber hoffentlich nicht ganz so viel Hitze ... 

venerdì 7 agosto 2015

Sehr heiß hier

immer noch über 30°C *puh*

(miomarito ging es gestern nicht wirklich gut, weil zusätzlich auch noch unglaublich schwül, ilfiglio, der ja bekanntlicherweise gar keine Hitze erträgt, klappte nach seinem App-Programmierungs-Ferienkurs mehr oder weniger zusammen und ich bin mal gespannt, wie die heutige Nacht wird - in der letzten habe ich im etwas kühleren Wohnzimmer auf dem Sofa geschlafen. Dann legte sich Tertia zu mir, ich wechselt auf das andere Sofa, 5 min später legte sich Tertia wieder zu mir, ich wechselte auf das anderes Sofa und so weiter und so fort ...)

mercoledì 5 agosto 2015

5. August

Frau Brüllen fragt wieder einmal Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Wir sind hier in der ersten Ferienwoche, Silencia befindet sich seit Samstag im Zeltlager, ilfiglio ist mit dem/durch das städtischen Ferienprogramm beschäftig, der Kindergarten macht auch Ferien.

0 Uhr ich sitze mit noch sieben anderen befreundeten Müttern beim sogenannten "Frauenabend". Wir hatten Pizza bestellt, sitzen gemütlich bei einer der Mutter im Wohnzimmer (eigentlich war Terrasse geplant, aber nach dem ersten Stück Pizza fing es an zu schüttet) und genießen die Tatsache, dass morgen niemand ernsthaft früh raus muss.

1:40 Uhr ich mache mit langsam auf den Heimweg. Zu Hause erwartet mich miomarito, der noch einen Western zu Ende schaut, kurze Pause zum Gute-Nacht-Gespräch. In unserem Bett liegen zwei Kinder, ich beschließe, mich einfach in Tertias Bett zu legen. 

2:30 Uhr schlafe ich endlich ein. Der heutige Tag dürfte dann doch eher hart werden ... 

8:45 Uhr mein Wecker klingelt, Tertia wuselt auch schon seit 10 min im Kinderzimmer herum und ich schaue, ob ilfiglio schon wach ist, denn in einer halben Stunde muss er mit dem Bus in die Stadt zu seinem Tablet-Foto-Kurs.

9:15 Uhr ilfiglio verlässt das Haus mit seiner Kamera und meinem (!!) Stativ, da er mit noch einem anderen Jungen aus seiner Gruppe neben der Fotos-Story auch noch einen Film machen will. Ich hoffe ein bisschen, dass der Veranstalter des Kurses ilfiglios neues Nach-der-Schule-Zu-Hause wird, damit ich mir die Dramen wegen schwacher Computer-Leistung, mangelhafter kostenloser Schneideprogramme und die Frage, warum ich ihm nicht ein mehrere hundert Euro teures Film-Bearbeitungsprogramm kaufe, zu Hause nicht mehr anhören muss  ;-)

9:20 Uhr ich muss noch ein paar Email wegen des letzten Kindergarten-Shootings schreiben und Tertia quasselt mich komplett zu, was dazu führt, dass ich a) ewig brauche und b) irgendwann sauer werde und Tertia c) irgendwann beleidigt abzieht, weil nie, nie, nie spiel ich was mit ihr ...

9:45 Uhr keine Fluchtmöglichkeit - ich muss Schnappt Hubi spielen.

11 Uhr ich versuche irgendwie Tertia zu beschäftigen, mit miomarito Hebelpapier-Verkäufe zu besprechen, die Wohnung für den Putzmann aufzuräumen und meinen müden Kopf zu ignorieren ... und Foto-Mappen für eine Kundin muss ich auch noch zusammen stellen ... und Rechnungen schreiben ...

12:15 Uhr miomarito und Tertia fahren für das heutige Grillen mit einem Freund am Abend einkaufen, ich genieße die Tatsache, dass mir niemand mehr das Ohr blutig redet ;-) und schau mal bei meiner Agentur im Internet vorbei - es bestätigt sich, es herrscht tiefste Sommerflaute ... die Verkäufe dümpeln traurig vor sich hin ... passt schon, war zu erwarten, aber *ungeduldigmitdenFingernaufdieTischplattetrommeln* - es macht mich trotzdem nervös.

14 Uhr miomarito und Tertia haben LKWs (LeberKäsWecken) zum Mittagessen mitgebracht, die Wohnung ist Putzmann-bereit aufgeräumt, ich schmeisse noch einen Tabbouleh (Couscous-Salat) für heute Abend zusammen und bin sehr, sehr müde. Miomarito zieht noch mal los und versucht akzeptable Merguez aufzutreiben (als Pfälzerin bin ich natürlich der Ansicht, dass das rechtsrheinische eh nicht möglich ist, aber in der Not esse ich auch schwäbische Merguez ;-))

15 Uhr ich wurschtel im Haushalt herum und Tertia darf auf youtube MickeyMaus Wunderhaus schauen. Nachdem mir gestern beinahe die Kinnlade runterfiel als die anderen Mutter beim "Frauenabend" mir sehr glaubhaft versicherten, das ihr Kinder zu Schulzeiten um 20 Uhr im Bett liegen und schlafen oder kurz davor sind einzuschlafen, während ich hier von den - gleichaltrigen - Großen zu Schulzeiten niemanden vor 22 Uhr zum Schlaf bekomme (es sei denn, ich möchte, dass sie dann um 5 Uhr wieder schlaflos durchs Haus geistern ...) und selbst Tertia im Sommer meist erst gegen 21 Uhr einschläft ... und sich das jetzt in den Ferien natürlich auch entsprechend nach hinten verschiebt, also da habe ich beschlossen, dass das mit dem länger Fernsehen schauen schon geht - weil irgendwie muss man diese Zusatz-Zeit ja rumkriegen ... außerdem rechnet Tertia ja fleißig im 20er Raum herum, multipliziert und kann jetzt auch schon alle zweistelligen Zahlen lesen - ich finde, sie kann ruhig mal dezent vor der Glotze verblöden. Echt jetzt ...
Miomarito kommt mit Merguez aus dem Aldi wieder (Tipp eines aus dem Magreb stammenden Fußball-Vaters) und der frohen Botschaft vom Finanzamt, dass ich nur noch dieses Jahr und das auch nur ausnahmsweise meine Steuer nicht-elektronisch abliefern durfte ... neue Herausforderungen braucht der Mensch ... 

17:45 Uhr der Putzmann ist heute nicht erschienen, was gar nicht seine Art ist, er kommt gerne mal früher oder später oder an einem anderen Tag, aber letzteres kündigt er brav an - ist aber nicht so schlimm, da ich den Putzmann u.a. deshalb habe, damit ich einmal in der Woche gezwungen bin, richtig aufzuräumen - das habe ich heute ja jetzt getan ;-) Vielleicht kommt er ja dann doch morgen.
Ich habe die Wartezeit genutzt, mich ins Bett zu legen und zu lesen. Und Tertia Lotta vorzulesen und ihr zu helfen, kleine Druckbuchstaben zu lernen, während miomarito am Schreibtisch sitzt und brav arbeitet (ich hab mir für diese Woche Ferien verschrieben). Jetzt muss ich mit Tertia Memory spielen ... und ich werde wieder sang- und klanglos untergehen ....

18:15 Uhr ilfiglio kommt nach Hause und hat für sich am Freitag einen Ausnahmsweise-Platz in dem "Apps-Programmieren"-Kurs (ab 12 Jahre) ergattern können. irgendwie hintenrum, inoffiziell oder so - es waren wohl noch Plätze frei. Toll, also weil: Eigeninitiative, ab 12 und ein weiteren Tag mit Programm versorgt - außerdem scheint mein Plan mit dem neuen Nach-der-Schule-Zu-Hause ja hervorragend aufzugehen - es gibt dort dann alle 2 Wochen eine App-Werkstatt, wo man weiter an seiner App basteln kann. Und einen Termin zum Filmschneiden hat er auch schon organisiert.
Ilfiglio schnappt sich seinen neuen Band Top Secret und verzieht sich auf einen Sessel (ganz ungewohnt, dass der Sohn wieder liest)

19 Uhr Besuch ist da, wir werden demnächst den Grill anschmeissen, ich habe noch schnell einen halben Kaffee getrunken, damit mir der Kopf nicht ungastlich auf die Tischplatte fällt und werde nie, nie wieder nicht-trockenen Sekt und Fertig-Hugo trinken (Frauenabend ....) ... nicht, dass ich nicht gewusst hätte, dass das keine gute Idee ist.

0 Uhr mitten in einem sehr netten Abend, mit vielen Merguez und Couscous-Salat falle ich brav um Mitternacht ins Bett und versuche in der sich im Haus wieder munter verbreitenden Hitze zu schlafen (klappt nicht so wirklich)

 die anderen Teilnehmer finden sich hier.

martedì 4 agosto 2015

Ferien-Schnipsel

Ilfiglio ist gestern - wenn ich es richtig verstanden habe - jede (bis auf eine, für die er noch zu klein war) Achterbahn im Europa-Park gefahren und kam nach seinem 14 Stunden-Trip glücklich und zufrieden wieder zu Hause an. Miomarito und ich sind Gott froh, dass wir Dank des hiesigen Ferienprogramms keine unendlichen Diskussionen zu Besuchen von Freizeitparks führen müssen und freuen uns, dass unsere Kinder das einfach so (ohne uns ;-)) machen können - und dabei auch wirklich viel Spaß haben. Silencia ist im September dann mit dem Legoland dran (wo ilfiglio letzte oder vorletztes Jahr schon war).

Mit Tertia war ich gestern beim Friseur, Eis essen, Windrädchen kaufen und bei Burger King. In Tübingen gibt es in der Stadt ja keinen McDonald und der Burger King am Bahnhof hat des Charme eines amerikanischen McDonald in den 90er Jahren (sprich rapider Untergang, seltsame Gestalten und ein großer Hauch von Hoffnungslosigkeit) ... weil Tübingen aber sonst ja durchgehend eine akademische, eher wohlhabende, grüne, öko und politisch korrekte Blase ist, gehe ich da hin und wieder sehr gerne hin. Ernsthaft.





Am Abend war ich dann noch mit Tertia in der Landidylle unterwegs und wir haben Fotos mit runden Strohballen gemacht.




Von Silencia haben wir bisher nichts gehört, was aber auch der Plan ist und bedeutet, dass sie bisher nicht wegen irgendwelcher Platzwunden ins Krankenhaus musste oder sich sonst bei irgendeiner Kamikaze-Aktion größer verletzt hat. 

Dafür haben sich unsere Vermieter mal wieder mit völlig absurden und rechtlich äußerst fragwürdigen (um nicht zusagen jeglicher rechtlicher Grundlage entbehrender Forderungen) gemeldet und wir warten jetzt noch bis Freitag (auf die schriftliche Bestätigung, dass wir hier weiter wohnen dürfen und sie wie angekündigt auf eine Räumungsklage verzichten) - dann lassen wir das alles vor Gericht klären (Stichwort Feststellungsklage). Ich hab so die Schnauze voll von diesem Kindergarten und wünschte, wir könnten einfach ausziehen bzw. wüssten eben, wie und wo es in 1,5 Jahre weiter geht. [Der Haustürschlüssel unserer Vermieterin ist bisher übrigens immer noch nicht aufgetaucht, das Schloss soll erst ausgetauscht werden, wenn bewiesen ist, dass er wirklich aus der offen stehenden Haustüre geklaut wurde - der aufmerksame Leser darf sich mal überlegen, wie so ein Beweis aussehen könnte ... ]

Zum Ausgleich gibt es heute Abend dann einen "Frauenabend" für mich. Irgendwann war das mal eine fast monatlich stattfindende Veranstaltung einiger (damals und teilweise auch heute noch) Kindergartenmütter hier im Dorf, zu der man sich eben in irgendeinem Restaurant/Kneipe traf und gemütlich beisammen saß. Irgendwie hatten wir dann aber alle viel zu viel zu tun, ständig auch Termine am Abend, so dass man sich eben nicht mehr traf. Jetzt haben wir es endlich mal wieder geschafft und treffen uns mit dem harten Kern, was bestimmt lustig wird. (Die Männer treffen sich auch immer zum Männerabend ... irgendwie wesentlich regelmäßiger ... darf ja eigentlich gar nicht sein ;-))

domenica 2 agosto 2015

Sonntag

Einen tiefenentspannten Sonntag heute hier, was allerdings auch daran liegen dürfte, dass ilfiglio den ganzen Tag mit Kopfschmerzen im Bett/auf dem Sofa lag und litt. Da er ja morgen in aller Herrgottsfrühe los zum Ferienprogramm sollte/muss, war heute Schonen angesagt, für morgen habe ich ein bisschen Drogen versprochen, damit das Ganze nicht völlig ins Wasser fällt (er ist nicht wirklich krank, sondern hat wie miomarito, meine Mutter und soweit ich mich erinnern kann auch mein einer Bruder als Kind einfach höllische Kopfschmerzen - etwas, was ich so von mir gar nicht kenne und dementsprechend immer nur schwer einschätzen kann).

Ich habe mir gestern Abend wie angekündigt, einen gemütlichen Abend auf dem Fernsehsofa gemacht, die erste Folge von Die Zeugen angesehen, einer französischen Krimiserien und fand das schon recht gut, allerdings muss ich jetzt bis Mittwoch auf die nächste Folge warten. Deshalb habe ich es im Anschluss nach *tatata* 11 Jahren endlich geschafft, die letzte Staffel Friends (!!) zu Ende zu schauen. Friends mag ja jetzt nicht unbedingt das wahnsinnig kulturell-ironische Fernseh-Erlebnis sein, aber irgendwie hat die Serie mich tatsächlich beim Erwachsenenwerden begleitet, bei meinen vielen USA-Aufenthalten (und meinen USA-Beziehungen) und tatsächlich kam ich dann eben passenderweise 2004/05 auch nicht mehr dazu, mir die letzten Staffel mit all den Hochzeiten und Kinder anzusehen. Somit jetzt auch erledigt.

Der erste Teil des Tages war sehr gemütlich, ilfiglio lag wie gesagt im Bett, Tertia puzzelte und malte Ausmalbilder an (und wollte immer wieder wissen, was Silencia denn jetzt wohl im Zeltlager machen würde), miomarito arbeitete und ich kreierte neue Visitenkarten für mich ... Nachmittags haben miomarito, Tertia und ich dann eine kleine Fahrradtour gemacht:




Dabei habe ich ein Feld mit echten runden Strohballen entdeckt (das ist gar nicht so leicht zu finden)   und ich muss da unbedingt diese Woche mit Tertia hin, um Fotos zu machen .. eigentlich wollte ich das mit Silencia machen, aber wenn man sie mal braucht ;-)

So, und jetzt wieder brav Feierabend (schnell noch ein paar Fotos nachbestellt ...), ilfiglios Sachen richten, denn ich stehe morgen früh nicht auf - dafür aber miomarito, der beschlossen hat, morgen früh eine 4-Stunden-Runde mit dem Rad zu drehen ... (falls Sie sich mal fragen sollte, woher die Kinder ....) und dann ist Schluss für heute.

sabato 1 agosto 2015

So, die Ferien ...

So, die Ferien sind ja jetzt nun schon drei Tage alt ... und die beiden ersten Tage haben mich 120% darin bestätigt, dass durchorganisierte Ferien das einzig sinnvolle und kein tiefe Beschneidung von unbeschwerter Kindheit sind ... sprich, ilfiglio und Silencia waren der Meinung, dass ich rundum die Uhr für Spaß und Unterhaltung sorgen sollte, fanden all meine Vorschläge, was man denn so machen könnte,  aber total doof und beschlossen dann, aus Langweilige sich entweder zu streiten oder mich in den Wahnsinn zu treiben.

Ich musste die beiden ersten Schulferientage noch richtig arbeiten, am Freitagmorgen verlor ich mal kurz die Nerven, weil das Labor die Fotos nicht mehr zu schicken schien bzw. die eigentlich schon Donnerstag hätte kommen sollen und ich im Kinderhaus versprochen hatte, die pünktlich am Freitagvormittag (zur Verabschiedung der künftigen Schulkinder) abzugeben ... die Fotos kamen dann aber um 10:30 Uhr und die Streithähne habe ich dann kurz zum Fotos sortieren und in die Mappen einfüllen zwangsverpflichtet - und zu dritt haben wir sie dann super pünktlich noch abgeliefert ... erfreulicherweise kam heute schon die erste Anfrage von Eltern wegen eines Familienshootings. Und eine 1000-Dank und soooo tolle Fotos usw. Email der Leiterin (inklusive einer ersten Nachbestellung). Wenn jetzt noch meine Dorf-Shootings ein paar weiter Kunden bringen, dann könnte das mit dem zweiten Standbein (und der Million ;-)) vielleicht ja doch noch klappen (wenn's halt nicht solch sparsame Schwaben wären ...)

Tertia hat seit Freitag auch endlich! Mama endlich! Ferien, so wie der ilfiglio und die Silencia! Geht aber irgendwie doch davon aus, dass ja bald wieder Kindergarten ist (und nicht erst in vier Wochen, wenn wir aus dem Urlaub zurück kommen).

Silencia war am Freitag bei einer Mutter aus Schule/Kindergarten, die Friseurin ist und die ihr den gleichen Haarschnitt schneiden musste wie zuvor ihren beiden besten Freundinnen. Glücklicherweise klappte das eben noch vor dem heute beginnenden Zeltlager, weil ich mir nicht sicher war, ob Madame von dort dann nicht mit Dreadlocks zurückgekommen wäre.



Ratz-Fatz-ab (zum Vergleich davor)
(und ungekämmt, weil direkt aus dem Bett)

So, heute dann Abfahrt zum Zeltlager. Silencia und ich haben heute morgen gemeinsam und überraschend friedlich die Packliste (die gleich wie bei ilfiglio vor 2 Jahren) abgearbeitet und alles eingepackt (inklusive (Kinder)Bibel, weil eine echte haben wir irgendwie nicht ...). Silencia fährt nicht auf den selben Zeltplatz wie ilfiglio damals sondern an die Donau. Vor 2 Tagen habe ich mal den Ort (XY an der Donau) mit googlemaps gesucht, landete bei Regensburg ... und war dann doch tief beeindruckt, dass unser Dorf-CVJM so weit weg fährt ... bis ich mir noch mal genau die Anfahrtsbeschreibung durchgelesen haben (wir holen die Kinder alle am nächsten Samstag mit dem Auto wieder ab) und nee, also den Ortsnamen gibt es wohl öfter ... und der an der schwäbische Donau wir nur widerstrebend angezeigt.

Heute mittag traf sich dann das halbe Dort am Feuerwehrhaus, um die Kinder ins Zeltlage zu verabschieden. Silencia ist die jüngste (mitfahren darf nur, wer dieses Jahr 9 Jahre alt wird - und bis 16 oder so geht das), war doch ein bisschen aufgeregt (um nicht zu sagen total überdreht) aber freute sich riesig - ich bin immer ein bisschen neidisch, wenn die Kinder in ihre Zeltlager ziehen, weil ich mir das sooo toll vorstelle, nur Tertia brach  - nachdem Silencia in den Bus gestiegen war - auf miomaritos Arm in ein viertelstündiges Geheul aus, weil ihre Schwester ja jetzt eine Woche lang weg ist ...

Für ilfiglio geht es am Montag mit dem Ferienprogramm los, Europa-Park, in aller Herrgottsfrühe, er muss um halb 6 aufstehen ... nicht, dass ich ihn nicht x-mal gefragt hätte, ob er das wirklich machen möchte, erste Ferienwoche und dann so früh aufstehen (und dass ich in meiner ersten Ferienwoche sicher NICHT um halb 6 aufstehen werde) ... nein, nein, er will da trotzdem hin und ja, natürlich motzt er jetzt, weil *uah* soooo früh aufstehen!?!? Das ist gemein!

Mein Plan für die nächste Woche war eigentlich, dass ich Foto-Urlaub habe (im Urlaub fotografiere ich dann ja wieder) und mich mal endlich wieder um die Wohnung und mein Zimmer (letzteres Saustall-deluxe, die restliche 1. Stock-Wohnung ist Dank wöchentlichem Aufräumen für den Putzmann in einem relativ guten Zustand, aber der 2. Stock ...) kümmere und mich mit dem Vater von Tertias bester Freundin mit den Kinder abwechsle. Leider haben sich die Damen letzte Woche ernsthaft verkracht, bzw. Tertias Freundin ist gerade in einer eher schwierigen Phase (Umzug, neues Geschwisterchen im zwar noch entfernten, aber dennoch irgendwie präsenten Anmarsch und vermutlich auch irgendein Sack Reis in China) und war in der letzten Zeit ein wenig (bis eher viel) garstig zu Tertia, die das mehrere Wochen mit einer Seelenruhe ertrug - jetzt scheint das Fass aber übergelaufen zu sein und ich sehe nicht, wie das klappen soll (also dass die beiden ...). Daher bin ich mal gespannt, was ich nächste Woche gebacken kriege ... vermutlich kann ich den Fotoapparat eh nicht links liegen lassen und dann muss Tertia eben als Model ran - was sie ja sehr liebt.

Ansonsten habe ich mir vorgenommen, in der nächsten Woche mal wieder abends fernzusehen, da ich die letzten Wochen abends doch immer noch am Rechner gesessen und Bilder bearbeitet habe ... *argh* ich sehe gerade, dass BR am Montag doch nicht wie im Programmheft angekündigt Borgen - Gefährliche Seilschaften sendet, sondern - zur Recht, aber ich verpasse das seit JAHREN! ;-) was über die Flüchtlingskatastrophe .. aber halt, auch in der Woche drauf nicht .. oh mann ... amazon streamt es auch nicht ... also, ich finde schon noch was  ... hoffe ich .... 1992 (Tangentopoli) kommt bald und ha - amazon hat Homeland 1-3 - und auch brav auf Englisch ... jetzt muss ich nur noch ilfiglio vom Fernseher verdrängen (keine Chance, Fußball ....)

giovedì 30 luglio 2015

Sommerferien 1. Tag

9:15 Uhr und die große Langeweile bricht aus ...

(und wenn mir noch mal irgendjemand erklärt, wie wichtig Langeweile für Kinder ist, dann schicke ich ihm die beiden Streithähne vorbei ;-) )


[Samstag geht das Zeltlager für Silencia los, ilfiglio hat nächste Woche irgendeinen Tablet-Workshop und ich hoffentlich Steuer und Fotos-Aufträge komplett erledigt]