venerdì 13 maggio 2016

Gegen das Grau

Ich habe gerade mal wieder das Gefühl, zu nicht zu kommen, daher fällt Bloggen auch eher flach, aber einen neuen Serien-Hinweis möchte noch schnell vor den Ferien loswerden:



Bosch (amazon prime)

Ich habe die erstes Staffel an drei Abenden "weggeschaut", entgegen des Eindrucks des Trailers scheint sehr viel die Sonne, man trägt Hemd und Sonnenbrille (und es ist Weihnachten *hach*) - ich wäre am liebsten sofort nach LA umgezogen (was ich so von mir gar nicht erwartet hätte) und die Figur des Hieronymus „Harry“ Bosch mag ich sehr (oder aber seine Stimme ;-)). Das Ganze ist eine eher klassische, auf einer Buchreihe - die ich nicht gelesen habe - basierende Krimireihe, aber ich fand's einfach gut gemacht, spannend, interessante Figuren bis in die Nebendarsteller, wunderschöner Jazz, gute Abendunterhaltung eben - und wie gesagt viel Sonne ;-)

Die zweite Staffel schauen ich heute Abend weiter und eine dritte ist freundlicherweise in Arbeit. Ich hab's wie üblich auf Englisch gesehen, finde es gut verständlich, es gibt auch Untertitel, über die deutsche Synchronisation kann ich nix sagen. Vielleicht höre ich heute Abend mal rein. Hier noch eine Kritik der FAZ.

P.S.: Gestern in der 2. Staffeln war ich dann doch etwas unzufrieden, weil doch etwas zu sehr harter Mann rettet eigenhändig Ex-Frau (selbst früher Cop) und Tochter, die mit großen runden Augen auf dem Sofa sitzen und nix machen ... mag ich nicht so. Hatte ich schon für die erste Staffel befürchtet, dann kam das nicht und ich war glücklich - aber jetzt eben. Schau mer mal, ob sie das wieder ausbügeln.

lunedì 9 maggio 2016

Wochenend-Schnipsel

Das Wochenende war voll gefüllt, der Brückentag nur einer für die Mädchen, Silencia hatte keine Schule auf Grund eines geschickt gelegten pädagogischen Tages, ilfiglio musste hingegen antreten und auch gleich noch Klassenarbeit schreiben. Trotzdem kam so etwas wie Ferienstimmung auf, auch Dank des herrlichen Sommerwetters samt erneutem Grillen:



Silencia mit neuem Rock


Am Samstag fand das jährliche Dorfturnier statt, sprich, die verschiedenen Vereine des Dorfes spielen gegeneinander Fußball. Da es dieses Jahr keine eigenen Schul-Mannschaft der Väter gab, kam miomarito und ein anderer Vater in den Genuss, einmal nicht nur um den letzten Platz zu spielen ;-)
Tertia war den ganzen Nachmittag auf einem Kindergeburtstag, die großen Kinder sprangen in Fußballausrüstung durch die Gegend und ich genoss das schöne Wetter und die Zeit, mich mal mit allen "festzuquatschen".


Dorf-Bolzplatz


Silencia nach dem Spiel der Schülermannschaften

Am Abend dann schneller Wechsel, unsere Babysitterin übernahm, miomarito und ich schwangen uns auf unsere Räder und machten und auf in die Stadt. Dort dann fast mediterranes Urlaubsgefühl, wir hatten uns mal wieder unwissentlich ein gutes Wochenende zum Ausgehen ausgesucht, es gab die Tübinger Kulturnacht, die zwar vom Programm her eher seltsam war, es uns aber erlaubt, bis kurz vor 1 Uhr draußen (!!) vor der Kneipe zu sitzen, Straßenmusik zu genießen und das Gefühl zu haben, in einer quirligen Stadt zu wohnen ;-)

Gestern gab ich dann angesichts des Wetterberichts für die nächsten Woche die Parole Genießen! Genießen! Genießen! aus:





Abschließend ging es dann gestern am späten Nachmittag noch mal in die Stadt, Eis essen - für das rundum Sommergefühl:



So, und jetzt noch eine Woche Alltag bis zu den Ferien - und noch 2 Wochen bis zum Lago :-)



giovedì 5 maggio 2016

5. Mai

Frau Brüllen fragt heute wieder wie jeden 5. des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Heute ist ja Feiertag, also alles ganz entspannt, wir wollen mit Freunden ein bisschen Wandern und anschließend Grillen gehen. Da wir angesichts des Vatertags samt schönen Wetters vermutlich nicht die einzigen mit dieser Idee sind und daher freie Grillstellen in der Natur rar sein dürften, haben wir das Grillen in unseren Garten verlegt.

5 Uhr die Katze weckt mich und will raus ... Gott sei Dank schlaf eich gleich wieder ein.

8 Uhr Tertia, die mal wieder bei mir im Bett geschlafen hat, weckt mich, allerdings bin ich sehr früh ins Bett und eh nur noch im Halbschlaf. Aufstehen, Kaffee und schon die erste gute Nachricht des Tages:
Meine Agentur verteilt unsere Bilder ja weltweit an über 100 andere Agenturen, darunter gibt es eine Handvoll, die wirklich, wirklich wichtig sind und den Löwenanteil an Geld einbringen. Diese Agenturen wählen noch einmal extra Bilder aus, bei einer ist diese Auswahl irgendwie sehr mysteriös, nachdem jahrelang viele meiner Bilder genommen wurden, habe ich in den letzten 9 Monaten kaum ein Bild durchbekommen, in den letzen 6 Monaten eigentlich gar kein einziges. Und jetzt endlich wieder (und vielleicht habe ich sogar ein Auswahl-Konzept dahinter entdeckt).

8:30 Uhr miomarito steht ebenfalls auf (eher ungewöhnliche Uhrzeit für den Nachtarbeiter ;-)), kurzer Plausch beim gemeinsamen Kaffee und dann geht es für ihn ein paar Stunden an den Schreibtisch während ich die Wohnung noch etwas auf Vordermann bringen sollte. Die letzten drei Tage habe ich so viel gearbeitet, dass für Haushalt nur rudimentär Zeit war ...

9:30 Uhr das Wohnzimmer ist immerhin schon mal in vorzeigbaren Zustand, die Geschirrspül- und die Waschmaschine laufen, die großen Kinder krabbeln aus ihren Betten, ilfiglios Handy und Rechner wurden vorgestern von mir eingezogen, ich nehme an, das wird noch interessant hier und ich hab' eine Feiertagsrunde Sport erledigt.

11 Uhr ilfiglio ist zum Fußball spielen verschwunden, im Dorf wird gerade sehr viel Fußball gespielt da am Samstag das sogenannte Dorfturnier stattfindet, wo zunächst die Grundschulkinder in zwei Teams gegeneinander spielen und dann verschiedene Dorf-Mannschaften um den "Dorf-Pokal" kämpfen. Miomarito spielt immer in der Grundschule-Väter-Mannschaft mit, dieses Mal bekamen wir trotz massiven Anwerbungsversuchen miomaritos aber nicht genügend Spieler zusammen, so dass die Väter jetzt mit dem "Bauwagen" zusammen eine Mannschaft bilden  (Dorfleben!).
Inzwischen glänzt das Badezimmer (Momente, in denen ich mir den Putzmann zurück wünsche ...) und wenn ich jetzt die Küche fertig habe, geht's an den Tabouleh.

12 Uhr Tabouleh ist fertig, miomarito übernimmt Abspülen und das Aufräumen der Küche, ilfiglio kommt vom Fußballspielen, die Mädels hängen im Wohnzimmer herum und fragen im 5-Minuten-Takt, wann denn jetzt unsere Freunde endlich kommen und ich versuche jetzt noch etwas Ordnung ins Esszimmer zu bekommen ...

13 Uhr So, Haushalt ist abgeschlossen, jetzt kann der Spaß-Teil des Tages beginnen!

18 Uhr wird sind von einer fast fünfstündigen Wanderung wieder zurück, jetzt wird zu acht gegrillt und der Tag plus Abend im Garten genossen.


Traumwetter!



Steuobstwiesen


southboundhiker übt schon mal Wandern mit schwerem Gepäck ;-)


oben Aussicht genießen 


Rast im Wald



Abstieg


und zurück zum Neckar, der überraschend voll ist

23:59 wir haben noch bis Mittnacht im Garten (!!) gesessen, der letzte Freund verlies uns kurz vor Mitternacht, das letzte Bier hätte ich besser nicht getrunken, aber ein wunderschöner Tag mit viel Sonne, müden Beinen und überraschenderweise - bis auf eine am Ende - keinerlei Begegnungen mit klassischen Vatertagsmenschen. 


Hier gibt es die anderen Tagebuchblogger.

martedì 3 maggio 2016

So toll!

Wie der/die geneigte Leser/Leserin ja vermutlich weiß, bin ich  - wie ca. 80% der Rest der Welt - großer Game of Thrones Fan. Ich habe alle fünf Bücher gelesen, seit Sonntag auch alle fünf Staffel gesehen und jetzt ist ja die neuste Staffel gestartet - wir können sie eigentlich sehen, da wir Sky haben.

ABER.

Man auf Sky Filme und Serien inzwischen zwar alle auf Englisch und Deutsch schauen, ABER es gibt nur in den seltensten Fällen Untertitel. Das nervt. Denn obwohl mein Englisch nach Jahren in den USA und Beziehungen mit native speakers inzwischen etwas eingerostet ist, halte ich es immer noch für recht gut, aber manchmal verstehe ich ohne Untertitel eben auch eher nix (Lieblingsfilme in diesem Zusammenhang True Detectives und No Country for old man). Bei Game of Thrones verstehe ich alles perfekt, solange es im Süden spielt, aber oben am "Wall" .. *u-o* und dieses Mal hätte ich mich ja nicht mal am Buch-Wissen orientieren können.

Also, was tun? Die Vorstellung, nachdem ich alle GoT-Bücher und Staffeln auf Englisch gelesen und gesehen habe, auf Deutsch umzuschwenken, fand ich absurd. Es auf Englisch zu schauen und im schlimmsten Fall nur die Hälfte zu verstehen aber ebenso  - mal abgesehen davon, dass ich die Serie wirklich gerne zusammen mit miomarito schaue, der sonst weder Serien noch irgendwas Fantasy-angehauchtes schaut, aber hier dann eben doch auch schwach geworden ist ;-), dessen Englisch aber deutlich schlechter ist als meins und der dann vermutlich komplett ausstiegen würde. Die DVD (mit Untertiteln) kommt erst nächstes Jahr raus, das hat mich schon bei der letzten Staffel geärgert (deshalb habe ich die auch erst jetzt gesehen). Also ernsthaft noch warten ... und alle wissen, was mit Jon Snow passiert ist? Nee!

(Illegales streamen, download kommt eh nicht in Frage, da sehe ich mich immer schon mit einem Bein im Gefängnis)

Hach, und jetzt habe ich gestern entdeckt, dass man bei amazon (Herzlich Willkommen im 21. Jahrhundert!) die neue Game of Thrones Folgen jeweils am Tag nach ihrer Ausstrahlung MIT UNTERTITEL ansehen kann. Okay, kostet natürlich, aber die DVD hätte ich mir ja auch kaufen müssen.

Es kann also auch bei uns losgehen - winter is coming :-) (aber bitte nur im Fernseher ;-))


lunedì 2 maggio 2016

Er ist's!

Haben wir am Wochenende noch erbärmlich gefroren ... das Aufstellen des Maibaums fiel beinah ins Wasser, als Tertia und ich uns zum Treffpunkt der Kinderhaus-Kinder aufmachen wollten, fing es schon mal ordentlich an zu regnen, um dann aber freundlicherweise auch nach 10 min wieder recht schnell aufzuhören. Miomarito und Silencia hatten den Samstag in Stuttgart bei Demo, Shoppen und Planetarium verbracht, waren aber rechtzeitig zu Tertias Auftritt wieder im Dorf zurück. Fotos habe ich keine gemacht, dafür saßen und froren wir bis fast 23 Uhr gemeinsam mit anderen Eltern in fröhlicher Runde.

Aber heute dann endlich Frühling. Mir geht es deutlich besser als die letzten zwei Wochen, endlich wieder richtig Sonne, endlich wieder richtig warm (okay, das ist natürlich noch erweiterbar in Richtung oben), endlich wieder richtig arbeiten und selbst die Stunden auf dem Spielplatz waren gar nicht so übel. Allerdings bin ich nach einem vollgestopften Tag mit Arbeit, Gartenarbeit, Kinderbespaßung usw. auch fix und fertig und freue mich auf mein Bett - deshalb hier nur noch schnell ein paar Schnappschüsse:


Frühling lässt sein blaues Band ;-)


5 min in der Hängematte


erstmalig ein Rapsfeld vor der Haustüre
(sonst war es immer Getreide)


Blätter, Grün, Sonne, Frühling!


venerdì 29 aprile 2016

Piep!

Ein kurzes Piep zwischen zwei vollen Theatertagen und dem Maitanz ... Silencia hatte gestern Premiere mit ihrer Klasse, heute gab's dann die zweite Vorstellung, eine super lustige Adaption von Schneewittchen (wie es wirklich war!) mit Silencia als Prinz .... um das Ganze zu finanzieren, werden vor und nach den Vorstellungen seit letztem Jahr immer Speis und Trank verkauft, ich bin zwar nicht mehr offiziell im Elternbeirat aber bei 14 Kindern ist es nicht so, dass man sich als Eltern irgendwie "drücken" könnte. Zwischenzeitlich hatte ich heute mal mit dem Gedanken gespielt, ich bin mir nicht sicher, ob ich krank oder einfach nur völlig erschöpft bin, aber ein Mittagsschaf (!) und es ging wieder so einigermaßen und ein netter Plausch in der Sonne mit einer Kindergartenmutter über Spanien, Kolumbien, Pietismus und Katholizismus (zum Aufbau waren dann nämlich doch fast zu viele da) ... ja und dann gab es zwar viel zu tun (Verdunklung abbauen, Stühle transportieren, Turnhalle aufräumen usw.)  aber die Sonne schien, die anderen Eltern sind alle sehr nett und ach, Wochenende.

Morgen dann das nächste Dorf Highlight, Aufstellung des Maibaum mit - gefühlt - unendlichem Programm, u.a. nämlich der Maitanz des Kindergartens (Tertia stellt den Winter da und nachdem sie anfangs sehr sauer war, dass sie Handschuhe, Schal und Mütze tragen soll, war sie zwischenzeitlich doch recht froh darüber, jetzt war es heute aber doch recht warm und die Begeisterung lässt wieder nach ...) ... ich muss Muffins backen (die werden immer verkauft und damit wird dann irgendwas im Kindergarten finanziert - und es müssen Muffins sein, also nix mit schnell ein paar Brezeln gekauft ...). Und eigentlich soll es morgen Abend regnen und ich hab mich noch nicht entschieden, ob ich für Starkregen bin (dann fällt es aus, nur der Tanz der Kindergartenkinder wird in den Kindergarten verlegt, aber das ist dann kurz und knackig - hatte wir vor 2 Jahren) oder hoffe, dass die Wettervorhersage falsch liegt und es doch ganz schönes Wetter gibt. Denn eigentlich ist das sehr nett, wenn man anschließend - an das gefühlt unendliche Programm - auf der - dann gesperrten - Dorfstraße Würstchen essen und Bier trinken kann, die Kinder bis in die Puppen herumspringen und man endlich mal Zeit und Muße hat, sich mit all den anderen in Ruhe zu unterhalten. Schwierig ist es nur, wenn es so wird wie letztes Jahr, dass es kalt und feucht ist, aber nicht genug regnet, damit das ganze abgesagt wird, die Wurst schon kalt ist, bevor man überhaupt einmal abgebissen hat und man sich verzweifelt und vergeblich nach Glüheinständen umschaut.

Ansonsten falle ich ich jetzt einfach um ins Bett (wie fast jeden Abend diese Woche) und hoffen (ebenfalls wie jeden Abend diese Woche), dass es mir morgen wieder besser geht. 

mercoledì 27 aprile 2016

Ein bisschen Sonne

Ich bin ja angesichts des besch... Wetters kurz vorm Durchdrehen, aber immerhin gab es heute tatsächlich immer mal wieder Sonne, sehr schöne Sonne - deshalb ein paar Bilder für alle, die heute wieder nur Regen, Hagel oder Schnee hatten - übrigens, so schön das aussieht, es war nur knapp über 0°C ...







Zwischenfrage Urlaubsreif

Da wir Eltern sehr urlaubsreif sind ... irgendwie hatten wir seit letztem August keinen wie auch immer gearteten Urlaub mehr, nicht mal so richtig mehrere freie Tage am Stück ... ich plane zu Beginn der Pfingstferien mit den Kindern bei meinen Eltern einzufallen bzw. auf der Türschwelle zusammen zu brechen. Danach soll es für eine Woche an den Lago gehen, den wir alle schon schmerzlich vermissen, weil wir ja weder im Herbst noch wie sonst üblich an Ostern dort waren.

Aber es gibt ja noch die Sommerferien, viel Urlaubszeit hat miomarito diesen Sommer leider auch nicht - so ein 3 wöchige Monumental-Urlaub wäre mal wieder toll ... - aber eine Woche Lago steht schon im Kalender, Freunde haben auch schon gebucht , aber - die Kinder wollen auch noch mal ans Meer. Daher die Idee, mal wieder nach Kroatien zu fahren und dort noch eine knappe Woche Zelten am Meer dranzuhängen.

So, und weil wir die Idee haben, dieses Mal auf eine der kroatischen Inseln zu gehen (die Küste haben wir ja schon abgefahren), frage ich jetzt hier mal in die Runde: Kann jemand eine Insel besonders empfehlen, davon abraten? Eventuell einen Zeltplatz empfehlen? (es muss nichts so abgefahrenes wie unser letzter Zeltplatz in Kroatien sein ;-), aber auch nicht der super-duper-Animations-Riesen-Platz ... ) Reisezeit wäre Mitte August ...

Vielen Dank! :-)


martedì 26 aprile 2016

lunedì 25 aprile 2016

Morgenunterhaltung

Der Montagmorgen begann hier schon um kurz nach 6 Uhr, als ein Freund von ilfiglio anrief ...  die beiden hatten vorher schon gechattet, der Freund wollte dann aber etwas genauer besprechen und klingelte auf dem Festnetz durch .. ilfiglio hatte die Kopfhörer seines Handys auf und hörte Musik ... und nicht das Telefon - dafür aber ich ... 35 min vor dem eigentlichen Weckerklingeln ... 2 Stunden später trank ich gemütlich Kaffee vor dem Rechner, überlegte mir gerade, dass ich langsam mal Tertia wecken gehen müsste, als diese - von mir unbemerkt aufgestanden, angezogen und ins unterer Stockwerk geschlichen - mit einem BUH! in mein Arbeitszimmer sprang - und mir den zweiten Schreck des Tages verpasste. Wach müsste ich also eigentlich sein ...

Anschließend folgende Unterhaltung mit dem Töchterchen:

Mama, kauf doch mal wieder Walnüsse, wir haben gar keine mehr!
Ach, Tertia, Walnüsse kauft man doch im Winter, jetzt ist Frühling, bald gibt es Erdbeeren und ...
MAMA! Schau mal raus, ES SCHNEIT! ES IST WINTER! Kauf Walnüsse!

Später, beim Anziehen von Winterstiefeln, Winterjacke und Handschuhen:

Ich will das alles nicht anziehen, Mama!
Ich weiß, das ist blöd, dass jetzt wieder Winter ist.
Mama, das ist nicht blöd, das ist Scheisse. So richtig Scheisse!

In diesem Sinn, schönen Start in die Woche ;-) (Winter is coming ...)