martedì 15 aprile 2014

Multitasking

oder was ich alles gleichzeitig machen kann:

Äpfel schneiden, drängende Fragen zum Thema wie viele Tage gehe ich noch in den Kindergarten bis Ostern ist beantworten, Bilder für die Agentur fertig machen, Wäsche aufhängen, mich spontan in iMovie einarbeiten und dem Sohn erklären, wie man Film zusammenschneidet, Tertia wickeln, ilfiglio eine Dropbox einrichten, Wäsche aufhängen, mir Gedanken zum Abendessen machen, Tertia verbieten, noch einen Keks zu essen, mit meinem Vater telefonieren, Stifte finden, Papier austeilen, Silencia den Beamer anschalten und ihr erklären, dass die von ihr entdeckten losen Kabel nichts mit dem korrekten "Empfang" von Kika zu tun haben und dass ich nicht weiß wann Papi nach Hause kommt und nein, ich schneide jetzt nicht noch mal Äpfel.

(alles in innerhalb von guten 20 min)

Ich glaube, Bier wäre nett (und ich scheine mich auf dem Weg der Besserung zu befinden, da ich angesichts der letzten 3 Stunde - die ähnlich gefüllt waren - nicht zusammen geklappt bin)

Ferien-Vorteil




Man hat immer gleich ein passendes Model zur Hand ;-)

lunedì 14 aprile 2014

schlepp, schlepp

Ich wechsle ja jetzt schon seit zwei Wochen zwischen krank und leicht angeschlagen hin und her, mal geht es besser, mal schlechter, jetzt hat es pünktlich zu Ferienbeginn (und natürlich lustig weiter laufendem Semester) auch miomarito erwischt. Gott sei Dank kann Tertia weiter in den Kindergarten (sie würde ja auch nur unter Protest zu Hause bleiben) und zur Abwechslung zeigen sich die großen Kinder wirklich umgänglich, so dass Silencia heute Tertia vom Kindergarten abholte und ilfiglio derweilen Maultaschen kochte - und ich mich ins Bett verzog. Und jetzt schleppen wir uns eben durch die Gegend.

Morgen dann bitte wieder in wenigstens nur leicht angeschlagen … (heute Morgen war ich mit den Großen bei Friseur und im Supermarkt und ich dachte, ich bin endlich wieder gesund, 1 Stunde später dann eben Bett … seltsam)



sabato 12 aprile 2014

Jetzt aber!



Jetzt habe ich kapiert, wie mein neues Spielzeug aka Foto-App funktioniert -
wer Interessen daran hat und mehr sehen will, hoffentlich morgen bei den shootingqueens

jetzt Spargel mit Kartoffeln kochen.

venerdì 11 aprile 2014

auf zum Kindergarten


(neue Bildbearbeitungs-App muss getestet werden)

giovedì 10 aprile 2014

Hormonschwankungen?!

Ilfiglio kocht Milchreis für alle.


mercoledì 9 aprile 2014

Nur so

Ich weiß, ich weiß, die Food-Fotografier gehört hier eigentlich nicht mehr hin, aber ich hatte heute viel Spaß beim Eis Fotografieren und deshalb gibt es hier jetzt doch mal wieder ein Bild:





Ansonsten passend dazu noch ein Wort zum örtlichen Einzelhandel, der mich in den vergangen Jahren ja schon mit Badehose/Schwimmanzug ist Saison-Waren, haben wir nicht (schön, meine Kinder haben aber das GANZE JAHR Schwimmunterricht … und hin und wieder geht eine Badehosen/ein Schwimmanzug auch mal im Winter kaputt/wird zu klein … und ich weiß im Sommer noch nicht, dass und welche Größe sie dann haben) in den Wahnsinn getrieben hat.
Eisformen sind nämlich auch Saison-Ware und überhaupt, niemand kaufe die, weil niemand habe mehr so viel Platz in den Gefrierfächern. Mein Hinweis, dass nach den Cake-Pops jetzt die Ice-Pops (Eis am Stil) der weltweit Renner sind, wurde mit Verwunderung quittiert und vermutlich sofort wieder vergessen (in allen drei angeblich so hippen Küchenläden) - also doch wieder Internet. Ich versuch's - echt. Immer wieder. (So auch mit den Holzstilen für das Eis - die oben wurden recycelt … jetzt muss ich wohl doch wieder welche bestellen …)

P.S.: Dafür örtliche Kinderbetreuung top - ab nächstem Schuljahr kostenlos bis 15:30 Uhr und die Tochter will unbedingt solange in der Schule bleiben - Twist my arm ;-)

martedì 8 aprile 2014

Danke für den Hinweis

oder Kinder sind so was schönes, man bekommt so viel zurück:

Ilfiglio schaut Fernsehen, kommt kurz in die Küche, um sich zu erkundigen, was es zu Abendessen gäbe und erklärt gleich mal, dass er definitiv keine Suppe essen würde, sondern nur Milchreis, wieso ich den jetzt schon wieder nicht gemacht hätte (ich hatte mal erwähnt, dass ich mal Milchreis als Nachtisch machen werden - irgendwann), und er esse zum Abendesse nichts anderes als Milchreis. Was ich denn den ganzen Tag gemacht hätte?!

Hinweise auf Arbeit, Haushalt und die Tatsache, dass ich krank sei werden nur mit einem Lachen und dem Hinweis quittiert, wenn ich krank sei, warum ich dann nicht im Bett läge. Ich sei ja also gar nicht krank.

Da man seinen Kinder ja nicht mehr den Hintern wegen unverschämten Verhaltens versohlen kann, dachte ich mir: Danke für den Hinweis, drehte das Sofritto für die Suppe ab, erklärte ilfiglio, er sei für das Abendessen zuständig und ging ins Bett. Selten so viel Spaß am Im-Bett-Liegen gehabt. 2 Stunden lang. Ilfiglio musst ohne Essen ins Bett gehen, Silencia machte sich ein paar Wurstbrote - und jetzt koche ich die Suppe zusammen mit miomarito zu Ende.

Ob ich morgen fit genug bin um aufzustehen  … weiß ich noch nicht :-D

(was freu ich mich auf die Pubertät)

Schongang

Heute wieder im Schongang - Tertias Erkältung schrappt an mir vorbei, Betonung auf vorbei - hoffe ich jedenfalls, denn morgen will/sollte/muss ich wieder fit sein. Und immerhin verschwindet gerade langsam das Bedürfnis mich sofort ins Bett zu legen … ist doch auch was …